Corona-Regeln beim Friseurbesuch

  • 2G
    Betriebe, die körpernahe Dienstleistungen erbringen(Friseur), dürfen in geschlossenen Räumen ihre Dienstleistungen nur anbieten, wenn sowohl Kunden als auch Inhaber und Mitarbeiter mit Kundenkontakt folgende Bedingungen erfüllen:
    • Geimpfte Personen mit Impfnachweis,
    • Genesene Personen mit Genesenennachweis,
    • Inhaber und Mitarbeiter PCR-Test zweimal pro Woche oder Schnelltest an jedem Arbeitstag oder beaufsichtigter Selbsttest an jedem Arbeitstag,
    • Kinder bis zum 12 Geburtstag,
    • Schüler*innen, die regelmäßig in der Schule getestet werden. Laut Auskunft des Bayerischen Gesundheitsministerium gilt für Schüler die Ausnahme von der Testpflicht auch während der Ferien.
  • Mindestabstand
    Mindestabstand Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kunden wird empfohlen.
  • Maskenpflicht
    Kunden müssen FFP2 Masken tragen. Hinsichtlich der Maskenpflicht des Personals ist der Arbeitsschutz zu beachten. Nach unserer Einschätzung der Arbeitsschutzregeln muss das Personal medizinische Masken tragen.
  • Schriftliches Schutz- und Hygienekonzept (Friseursalon)
  • Kontaktdaten der Kunden erheben (Vor- und Zunamen, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse und Zeitraum (Datum, Uhrzeit) des Aufenthaltes).